Bis zum 29.10.2022 zeigt die haubrok foundation zwei Ausstellungen: zum einen Something in the Air mit Soundarbeiten aus der Sammlung Haubrok sowie zum anderen Sequenzen. Konzeptuelle Fotografie mit Künstler*innenporträts von Angelika Platen.

Ein Besuch ist möglich immer mittwochs im Rahmen einer Führung ab 17 Uhr.
Bitte melden Sie sich hierfür an unter info@haubrok.org.
Besichtigungen am Wochenende und individuelle Führungen sind nur auf Anfrage möglich.

Auf dem Gelände sind außerdem zu sehen Red Gym (kuratiert von Sophie Macpherson), eine Ausstellung zum Thema „Widerstand“ mit Beiträgen von Glasgower und Berliner Künstler*innen, sowie Music, Too (Adamski / Berlin) mit Arbeiten von Sam Durant, Martin Kippenberger, Oval, Hirsch Perlman, Alexander Rischer, Joel Tauber und Vincent Tavenne.




Neueste Editionen

Judith Hopf
Luft, 2021
Siebdruck, 84,1 x 59,4 cm
signiert, datiert, nummeriert, Auflage von 20 Exemplaren + 5 AP

Judith Hopf, Luft (2021)
Judith Hopf, Luft (2021)
Judith Hopf
Luft, 2021

Martin Boyce
Recurring Dreams , 2021
Siebdruck, 70 x 50 cm
signiert, datiert, nummeriert, Auflage von 20 Exemplaren + 5 AP

Martin Boyce, Recurring Dreams (2021)
Martin Boyce, Recurring Dreams (2021)
Martin Boyce
Recurring Dreams, 2021