Sounds of silence

18.2. –  4.3.2006
Galerie Gisela Capitain, Köln

Matt Calderwood, Martin Creed, Douglas Gordon, Markus Sixay, Haegue Yang

Mit seiner aktuellen Auswahl von Werken aus seiner Sammlung Sounds of Silence zeigt Axel Haubrok in der Galerie Gisela Capitain Positionen der aktuellen Kunst, die sich um Themen wie Licht und Rhythmus, um „in“ oder „out“ und „on“ oder „off“ drehen.
Beim Betreten der Galerie wird der Besucher bereits mit dem Sound der Arbeit von Martin Creed konfrontiert. Work no. 122: All the sounds on a drum machine macht den Beat zum Thema. Es handelt sich um die Sequenzen einer Drum Machine, die der Reihe nach in einer vorgegebenen Zeit (1 Minute) abgespielt werden. Die Arbeit Work no. 117: All the sounds on a drum machine, eine Kassettenhülle, fungiert dabei gleichzeitig als Skulptur.
Work no. 394: Down over up, ebenfalls von Martin Creed, ist eigentlich „nur“ eine Einladungskarte, gleichzeitig aber auch eine „große“ Arbeit. Sie führt sich selbst ad absurdum.
Douglas Gordon ist mit zwei Polaroids vertreten. Nach Andy Warhol hat auch Gordon seine Identität durch Tragen von Perücken verändert: Die blonde steht für Going out, die schwarze für Staying home.
Mit On off on off on off on off… persifliert Markus Sixay die Arbeit, die Martin Creed vor Jahren den Turner Preis einbrachte. Sixay interessiert sich jedoch ausschließlich für die Schaltvorgänge des Fernsehapparates. Die Arbeit simuliert das Bild, das beim Ein- und Ausschalten des Gerätes für einen kurzen Moment aufflackert. „Das Nichts besteht aus einem kurzen Lichtblitz, einem kaum wahrnehmbaren Bild, so schnell ist es vorüber“.
Bei den Illiterate leftovers von Haegue Yang geht es um die lyrischen Reste inhaltsloser Fax-Kommunikation. Durch die präzise und gleichzeitig einfache Form der Präsentation entsteht ein besonderer ästhetischer Reiz.
Im Hauptraum ist eine heiter-fatale Versuchsanordnung von Matt Calderwood installiert. In dem Video Stripes (Vertical) verwandelt sich eine gleißend helle Projektionsfläche nach und nach in ein monochromabstraktes Videogemälde. Es dauert eine kurze Weile, bis der Betrachter versteht, dass der Künstler mit einer Zwille auf eine Wand von Neonröhren schießt. Wenn nur noch die letzte Röhre leuchtet, wird dies eindeutig.

Ausstellungstext der Galerie Gisela Capitain, Köln

Veranstaltungsseite der Galerie Gisela Captain, Köln

Werkliste

Matt Calderwood
Stripes (Vertical), 2005

Martin Creed
Work no. 394: Down over up, 2005

Martin Creed
Work no. 122: All the sounds on a drum machine, 1995-2000

Martin Creed
Work no. 117: All the sounds on a drum machine, 1995

Douglas Gordon
Going out, 2005

Douglas Gordon
Staying home, 2005

Markus Sixay
On off on off on off on off…, 2003

Haegue Yang
Illiterate leftovers, 2004