orte

Fahrbereitschaft, Einsatzleitung
FAHRBEREITSCHAFT, Einsatzleitung

FAHRBEREITSCHAFT

Die FAHRBEREITSCHAFT in Berlin-Lichtenberg ist ein gut erhaltener Gewerbehof mit größtenteils aus den Fünfzigerjahren stammenden Gebäuden, einer original DDR-Bar und einer Kegelbahn. Vor dem Fall der Mauer war sie der Dreh- und Angelpunkt der „Abteilung Transport“ des Zentralkomitees der SED, von hier aus wurde der hochrangige Personenverkehr in und aus der ehemaligen DDR koordiniert und durchgeführt.
Heute ist das Gelände ein lebendiger Kunst- und Gewerbehof. Unter anderem sind eine Bilderrahmenproduktion, eine Autolackiererei, eine KFZ-Reparaturwerkstatt, ein Bootsbauer, ein Tonstudio sowie eine Druckerei auf dem Gelände ansässig. Zudem haben hier etwa 35 bildende Künstler, Tänzer und Musiker ihre Atelier- und Proberäume gefunden. In verschiedenen Ausstellungsräumen zeigt die haubrok foundation Arbeiten aus der eigenen Sammlung und von Künstlern vor Ort, lädt aber auch externe Künstler zu Ausstellungen ein. Durch die Kombination von historischer Architektur und spannender Kultur entsteht eine interessante Mischung, die in dieser Form sonst nur selten zu finden ist.

Die Ausstellungen der haubrok foundation in der FAHRBEREITSCHAFT können nur zu den Vernissagen, Sonderveranstaltungen und nach vorheriger Anmeldung im Rahmen von Führungen besucht werden. Der tägliche Zugang zu den Ateliers und dem ansässigen Gewerbe ist selbstverständlich nicht eingeschränkt.

Anschrift:
haubrok foundation
FAHRBEREITSCHAFT
Herzbergstraße 40–43
10365 Berlin


during the exhibtion, Installationsansicht
during the exhibtion, Installationsansicht

Strausberger Platz

Die Räume der haubrok foundation am Strausberger Platz befinden sich in einem sozialistisch-klassizistischen Komplex des renommierten DDR-Architekten Hermann Henselmann. In ihren historischen Originalzustand zurückversetzt eignen sie sich bestens für die Präsentation von kleinformatigen, ephemeren Arbeiten, die eine wichtige Position in der Sammlung Haubrok einnehmen. Dank ihrer ruhigen und privaten Atmosphäre laden sie zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit der Kunst ein und bieten Gelegenheit zum Austausch.
Die Räume werden zudem auch für Kollaborationen und Veranstaltungen mit Künstler*Innen und Institutionen genutzt und sind Archiv und Zentrale der haubrok foundation.

Ein Besuch der Räume am Strausberger Platz ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Der Zugang erfolgt über den westlich-gelegenen Seiteneingang des Gebäudes sowie den Aufzug in den vierten Stock.

Anschrift:
haubrok foundation
Strausberger Platz 19
Seiteneingang, 4. Stockwerk
10243 Berlin