Sammlung

Axel & Barbara Haubrok
Axel & Barbara Haubrok
Axel & Barbara Haubrok
Axel & Barbara Haubrok

Eine Arbeit von Raoul de Keyser, im Jahr 1988 erworben, bildet den Ausgangspunkt der Sammlung Haubrok. In den ersten Jahren lag ihr Schwerpunkt noch auf der Malerei, danach konzentrierte sich die Sammeltätigkeit immer mehr auf Konzeptkunst, zunehmend auch auf solche Künstlern der ersten Generation.
Die Sammlung umfasst zudem eine wachsende Zahl von Ephemera wie Einladungen, Flyer und Poster.

Wichtige Künstler*innen der Sammlung sind unter anderem:
Carol Bove, Martin Boyce, Stanley Brouwn, Martin Creed, Cerith Wynn Evans, Hans-Peter Feldmann, Morgan Fisher, Günther Förg, Rodney Graham, Wade Guyton, Georg Herold, Rodney McMillian, Jonathan Monk, Joyce Pensato, Stephen Prina, Florian Pumhösl, Karin Sander, Gregor Schneider, Andreas Slominski, Wolfgang Tillmans, Franz West, Christopher Williams, Ian Wilson, Haegue Yang und Heimo Zobernig.

Seit 2002 werden regelmäßig Ausstellung mit Arbeiten aus der Sammlung an unterschiedlichen Orten durchgeführt.

14 der wichtigsten Arbeiten wurden der Stiftung Preußischer Kulturbesitz im November 2010 als Dauerleihgabe übergeben.