Stiftung

Elmgreen & Dragset, Powerless structures, Fig. 21 (Queer bar) (1998)
Elmgreen & Dragset Powerless structures, Fig. 21 (Queer bar), 1998
Elmgreen & Dragset, Powerless structures, Fig. 21 (Queer bar) (1998)
Elmgreen & Dragset
Powerless structures, Fig. 21 (Queer bar), 1998

Zweck der haubrok foundation ist die Förderung zeitgenössischer Kunst. Die Stiftung unterstützt dabei vor allem Ausstellungstätigkeiten und Künstlerkooperationen.

Das Stammkapital der Stiftung besteht aus Arbeiten der Sammlung Haubrok – Barbara und Axel Haubrok haben derzeit 14 Arbeiten in die Stiftung eingebracht, um den Kern der Sammlung so langfristig zu sichern.


Gestiftete Arbeiten

Stanley Brouwn
Das Verhältnis zwischen ihrer Körperlänge und der Länge und der Breite des Fußbodens, jeder Wand und der Decke dieses Raumes = 1:x, 1:y etc., 2012

Christoph Büchel
F16, 2003

Tom Burr
Howl, 2004

Martin Creed
Work No. 270: The lights off, 2001

Ólafur Elíasson
Highlighter, 1999

Elmgreen & Dragset
Powerless structures, Fig. 21 (Queer bar), 1998

Jeppe Hein
Moving Walls 180°, 2001

Paola Pivi
Alicudi 1:1 project, 2001

Tobias Rehberger
Brancusi, 1999

Bojan Šarčević
Favorite clothes worn while he or she worked, 1999/2000

Gregor Schneider
ur1 u14 (Schlafzimmer), 1988–97

Tino Sehgal
This is propaganda, 2003

Andreas Slominski
Hundemassenfang, 2000

Florian Slotawa
Gesamtbesitz, 2002